Freitag, 10. Dezember 2010

Idioten im Straßenverkehr

War eben nur kurz im Kaufland. Das ist von mir 5-7 min mit dem Auto. Und es ist einfach unfassbar, wie viele Idioten man auf dieser kurzen Strecke trifft.

Allein auf dem Weg hin hat sich einer vom Beschleunigungsstreifen direkt vor mich gedrückt als ich mit 80 ankam. Vorm Kaufland sah ich einen der 5 Autos hinter sich blockiert hat, weil er unbedingt links aus der Ausfahrt wollte, obwohl man nur rechts darf. Ganz nebenbei ist 2 m weiter ein Kreisverkehr, also 5 Leute blockiert, nur um max 7 m zu sparen.
Im Parkhaus dann kam mir einer die Einbahnstraße entgegen und als ich abbiegen wollte wurde ich von links angehupt (ich hatte rechts-vor-links-Vorfahrt).

Kaum ausgestiegen parkte einer mit seiner S-Klasse quer auf 2 Behindertenparkplätzen. Der fahrer: Ein mid 20er Hopper mit Kollegen.

Aufm Heimweg dann 2 weitere Fahrzeuge die wohl immun gegen Pfeile und den Schriftzug "Einbahnstraße" sind.

Ich raffs einfach nicht. Es ist als würde im Industriegebiet eine Art magnetisches Feld herrschen, dass bei 80% der Autofahrer einfach alles im Kopf lahmlegt. Denn soetwas passiert mir dort ständig. Und das schon seit Jahren.......

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

3 Kommentare:

Alice hat gesagt…

Täglich, ehrlich gesagt...

TheBeautifulSideOfLife hat gesagt…

*lol* stimme dir vollkommen zu.
solltest mal meinen freund sehen, wenn er fährt und ich beifahrerin bin. der tickt fast täglich aus...

das schlimmste: mercedes fahrer ab 60+ mit HUT!

pehN hat gesagt…

Der Hut macht den Unterschied? :D
Ich denk alle ab 60 sind schlimm. Wo mir die Worte fehlen, sind Rentner die grade so mit Krückstock zum Auto humpeln o.O

Kommentar veröffentlichen